Zweckverband Layenhof / Münchwald

Der Zweckverband Layenhof/Münchwald, von der Stadt Mainz und der Gemeinde Wackernheim gegründet, ist zu 3/4 Eigentümer des Areals und bedient sich für die Verwaltung und Entwicklung der stadteigenen Grundstücksverwaltungsgesellschaft der Stadt Mainz mbH (GVG).
Der Vorsitz der Zweckverbandsversammlung, die aus acht Vertretern der Stadt Mainz und vier Vertretern der Ortsgemeinde Wackernheim besteht, wechselt jährlich zwischen der Wackernheimer Bürgermeisterin Sybille Vogt und dem Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling. 2018 hat Sybille Vogt den Vorsitz, ihr Stellvertreter ist Michael Ebling.

Die Zweckverbandsversammlung hat in ihrer Sitzung am 21. Januar 2014 den Masterplan, dessen Grundlagen in sechs Planungswerkstätten mit Mietern, Bewohnern und Interessierten erarbeitet wurde, als städtebaulichen Rahmenplan beschlossen. Auf dieser Grundlage wurde die Aufstellung des Bebauungsplans „Layenhof“ beschlossen.

Der Bebauungsplan wird seitdem durch das Stadtplanungsamt bearbeitet. Derzeit werden die Ergebnisse der für einen Bebauungsplan erforderlichen Gutachten in die Planung übernommen und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vorbereitet.

Die Erschließung hatte im Herbst 2016 begonnen und wurde für den Bereich des Handwerkerhofs Mitte April 2018 abgeschlossen. Danach setzt sie sich mit dem 2. Bauabschnitt entlang der Straße zum Flugplatz fort.

Im Handwerkerhof stehen erste Grundstücke für die Vergabe im Erbbaurecht zur Verfügung. Bauplanungsrechtlich gilt hier der städtebauliche Rahmenplan. Die Beurteilung der Bauvorhaben erfolgt gemäß § 34 Baugesetzbuch.