Wirtschaftspark Mainz Rhein/Main

Lage im Stadtgebiet

Der Wirtschaftspark ist optimal angebunden. Das 920.000 Quadratmeter große Areal liegt zentrumsnah zwischen der A 60 und der A 63, etwa zwei Kilometer von der Ausfahrt Hechtsheim/West (Messe) entfernt und in Schlagdistanz zum Flughafen Frankfurt.

Daten zum Baurecht

  • Gewerbegebiet gemäß § 8 der Baunutzungsverordnung
  • bebaubare Flächen mit Baugrenzen ohne Längenbegrenzung der Baukörper, Gebäudehöhe bis 15 m
  • Grundflächenzahl GRZ 0,8; begrünte Flachdächer
  • Bauplätze von 420 m² bis 140.000 m²
  • 9 Cluster mit nachbarverträglicher Nutzung

Gebietsqualität

Ein bis zu 50 m breiter, in Nord-Süd verlaufender Grünstreifen und die 40 m breiten Esplanaden teilen das über 920.000 m² große Gebiet in 9 verschiedene Cluster, die durch einen Masterplan unterschiedlichen Nutzungen zugeführt werden können. Damit wird erreicht, dass der Unternehmer sein Bauvorhaben nachbarverträglich und damit konfliktfrei verorten kann.

 

Die Grünachsen werden durch hochwertige Bepflanzung mit Bäumen und Sträuchern aufgewertet und schaffen so attraktive Aufenthaltsräume für die Beschäftigten und Besucher des Wirtschaftsparks

Flächen

Cluster 1 mit 39.500 m²
Von November 2013 bis heute wurden Grundstücke zwischen 420 m² und 7.750 m² an 17 Betriebe verkauft. Zur Verfügung steht noch eine Gewerbefläche von 3.300 m².
Vermarktungsstand (PDF)

Cluster 2 mit 31.000 m²
Seit Dezember 2015 ist die Straße zur inneren Erschließung fertig. Bereits 8 Grundstücke mit insgesamt 25.000 m² sind verkauft bzw. reserviert, 6.000 m² stehen für weitere Ansiedlungen noch zur Verfügung.
Vermarktungsstand (PDF)

Cluster 3 mit 6.200 m²
Noch nicht erschlossen, aber schon reserviert.

Cluster 4
Möbel-Martin hat seit August 2012 mit seinem größten Möbelhaus den Markt in Mainz erobert. Ein Fachmarktzentrum und eine Autowaschstraße sollen noch folgen. Das gesamte Cluster ist verkauft.

Cluster 5 mit 62.000 m²
Auf einer Fläche von 28.000 m² wird sich ein stark expandierendes Mainzer Unternehmen ansiedeln. Die Restfläche des Clusters wird kleinteilig erschlossen.

Cluster 6 mit 38.000 m²
Das quadratische und über drei Alleen erschlossene Grundstücksareal steht für eine Ansiedlung mit starkem Zu- und Abflussverkehr zur Verfügung. Die Deutsche Post DHL mit ihrem neuen Paketverteilzentrum nutzt diesen Vorteil bereits. Weitere zwei Grundstücke sind verkauft. Nur noch 6.700 m² stehen zur Verfügung. 
Vermarktungsstand (PDF)

Cluster 7 mit 45.500 m²
Die Stadtwerke haben mit Partnern auf einem 10.000 m² großen Grundstück einen Energiepark als Forschungsprojekt errichtet. Die Fa. J.N. Köbig eröffnete im September 2016 ihr neues Haustechnik-Zentrallage. Die Restfläche von 10.000 m² ist reserviert. 

Cluster 8 mit 81.000 m²
Die Fa. Deublin hat im September 2016 die Produktion von Drehdurchführungen in ihrer neuen Europa-Zentrale aufgenommen. Die Restfläche von 30.000 m² ist reserviert. 

Cluster 9 mit 217.000 m²
Das Messegelände ist seit Jahren erfolgreich in Betrieb. Außer jährlichen Fachmessen und Betriebspräsentationen stehen zwei Publikumshighlights im Fokus der Öffentlichkeit: Die Rheinland-Pfalz-Ausstellung im Frühjahr und das Oktoberfest im Herbst. Westlich der Messe fand im November 2016 der Spatenstich für das neue Hermes Logistik Center statt. Für weitere Ansiedlungen stehen noch 28.000 m² zur Verfügung.